Neue INSA-Studie: Mehrheit wünscht sich Wahlfreiheit der Eltern bei der U3-Betreuung statt einseitiger Krippenfinanzierung

Eine Befragung von über 2000 Personen vom Juni 2022 durch das Meinungsforschungsinstitut INSA ergab, dass eine Mehrheit der Befragten von 55% eine Wahlfreiheit der Eltern gegenüber der einseitigen finanziellen Förderung von Kinderkrippen befürwortet. Beachtenswert ist, dass nicht nur Eltern befragt wurden, sondern eine repräsentative Auswahl der Bevölkerung (Anlage: 2022 (Juni) INSA-Studie der Stiftung). Wären nur betroffene Weiterlesen

Der Einfluss von Müttern auf die Gehirnentwicklung ihrer Babys

Eine verhaltensbiologische Studie von Endevelt-Shapira et al. (2021) ergab, dass die wahrnehmbare Anwesenheit der Mutter für ihren Säugling essenziell wichtig ist, damit sich dieser neuronal und sozial gesund entwickeln kann. Dabei ist die direkte Interaktion von besonderer Bedeutung für die „neuronale Synchronisation“ der Gehirne von Mutter und Kind und für das gegenseitige Verstehen. Obwohl ein Weiterlesen

Gender – Eine Theorie verändert die Gesellschaft

Von Franz Josef Stuhrmann in der fh 2/22 Der postmoderne Individualismus in unserer Gesellschaft begünstigt einen Lebensstil, der die Stabilität der Bindungen zwischen den Menschen schwächt. Als Folge umgreifenden Individualismus‘ hat sich seit einigen Jahren – von vielen Menschen unbemerkt – eine neue Theorie etabliert, die im besonderen Maße die sozialen Strukturen verändert: Die Gendertheorie. Weiterlesen

Interview mit Sylvia Pantel

Aus der fh 2 /22 Fh: Sehr geehrte Frau Pantel, der Verband Familienarbeit e. V. begrüßt Sie in Ihrem neuen Amt als Geschäftsführerin der Stiftung für Familienwerte, in der wir Mitglied sind, und wünscht Ihnen für Ihre Arbeit eine glückliche Hand. Die Stiftung versteht sich als Dachverband verschiedener Vereine und auch Einzelpersonen, die familienpolitisch interessiert Weiterlesen

Kopfstand der Werte

Aus der fh 2/22 von Nadine Thoma „Wer eine humanistische Pädagogik und Gesellschaft (Anm. Autorin) will, muss die Gleichberechtigung der Frau auf sein Programm schreiben.“ (Adler in: „Klassiker der Tiefenpsychologie“ 1997) Hier meint er allerdings einen anderen Weg als den aktuell feministisch populistisch frankierten. Denn Gleichberechtigung heißt nicht automatisch, dass die Frau das gleiche tun Weiterlesen

Geschickte Briefe

Aus der fh 2/22 Wir begrüßten die neue Familienministerin Lisa Paus Betr.: Reform des Elterngeldgesetzes Villingen, 23.04.2022 Sehr geehrte Frau Ministerin Paus, Sie treten dieser Tage das Amt der Familienministerin an. Für all Ihr Beginnen wünscht der Vorstand des Verband Familienarbeit e.V. Ihnen eine glückliche Hand. Mit Interesse haben wir Ihre Rede an den Bundesvorstand Weiterlesen

Presseschau

Aus der fh 2/22 Die Rheinpost vom 25. April 2022 hat ein Interview mit Frau Theobald, Vorsitzende des Kita-Fachverbandes Rheinland-Pfalz veröffentlicht.   Frau Theobald, Sie waren gerade zehn Tage krank. Haben Sie die Kinder in der Kita vermisst? Ja! Es gibt nichts Faszinierenderes als die rasante Entwicklung von Kindern. […] Haben Sie auch die Arbeit Weiterlesen

Bundesverfassungsgericht (BVerfG) weicht ernsthafter Diskussion um Beitragsgerechtigkeit für Eltern im Sozialsystem aus

Teilerfolg und Widersprüche durch Beschluss des BVerfG vom 7.4.2022 Mit großer Spannung und großen Hoffnungen haben die deutschen Familienverbände, einschließlich unseres Verbands, die Veröffentlichung eines Beschlusses am 25,05. erwartet, der bereits am 7.04. gefasst wurde. Geklagt hatten Eltern, weil sie gleich hohe Beiträge zur Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) und zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wie Kinderlose leisten Weiterlesen

Wahlprüfsteine für die Landtagswahl Mai 2022 in Schleswig-Holstein

Betreuungsgeld Das Bundesverfassungsgericht hat mit Urteil vom 21. Juli 2015 die Zuständigkeit für ein Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder unter drei Jahren nicht in einer Krippe oder bei einer staatlich anerkannten Tagesmutter betreuen lassen, den Ländern zugeordnet. Damit liegt es im Verantwortungsbereich der Länder, die Benachteiligung selbst betreuender Eltern, die sich bisher aufgrund der Weiterlesen

Geld regiert die Welt – auch wenn’s uns nicht gefällt!

von Gertrud Martin aus der fh 1/22 Die aktuelle familienpolitische Lage ist gekennzeichnet durch zwei auseinanderstrebende Tendenzen mit ihren jeweils aktiven Unterstützer-Gruppierungen: Dank der neuen Regierungskonstellation steht die linksgrüne Agenda im Vordergrund, die die traditionelle Familie bestehend aus Mutter, Vater, Kind auf den Müllhaufen der Geschichte werfen will, zugunsten einer regenbogenfarbenen Verantwortungsgemeinschaft, in der sich Weiterlesen