Interview mit Politikwissenschaftler Prof. Dr. Konrad Löw

  Herr Prof. Dr. Löw, erst vor kurzem durften wir Sie als neues Mitglied unseres Verbands begrüßen. Sie sind ausgewiesener Politikwissenschaftler. Inwieweit fällt da die Familienpolitik in Ihre Kompetenz? 1957 wurde ich mit dem Thema: „Der Grundrechtsbegriff der bayerischen Verfassung und ihre Grundrechte“ promoviert. In dieser Verfassung aus dem Jahre 1946 finden sich auch jene Weiterlesen

„Vereinbaren“ – eine familienpolitische Lüge

  von Gertrud Martin in der fh 2/2021 Seit schon allzu langer Zeit propagiert die Familienpolitik unter dem wohlklingenden Motto „Vereinbaren von Familie und Beruf“ ein Konzept, das verschiedene Lebensentwürfe von Familien in Einklang bringen soll, die aus Sicht der betroffenen Eltern jedoch in Anbetracht der einfachen Tatsache, dass jeder Mensch nur an einem Ort Weiterlesen

Mütterarmut und kein Ende

  von Gertrud Martin in der fh 2/2021 Im Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 15.04.2021 erschien ein Artikel von Antonia Mannweiler: „Im Alter kommt das böse Erwachen – Die Lücke im Alterseinkommen zwischen Frauen und Männern ist vielen Frauen nicht bekannt. Dabei sind grade sie davon betroffen.“ Wir schickten eine Stellungnahme: Zum Thema „Altersarmut Weiterlesen

Der Arbeitsbegriff zwischen links und rechts

  von Dr. Johannes Resch in der fh 2/2021  Die Zuschreibungen von links und rechts in der Politik sind nicht willkürlich, sondern historisch gewachsen. Sie gehen zurück auf die Sitzordnung in der französischen Nationalversammlung nach der Revolution 1789. Die Revolutionäre saßen links und rechts die Konservativen, die mehr die bisherige Gesellschaft vertraten. Das galt dann Weiterlesen

Familiär und kulturell entwurzelt

  von Dr. Martin Voigt in der fh 2/2021 In a world where you can be anything.. BE YOURSELF ♥ – schreibt eine 16-Jährige unter ihr neues Selfie. Sie lächelt auf dem Bild, die Augen strahlen und ihr leicht zur Seite geneigtes Gesicht wird von langen, geglätteten Haaren umrahmt, die ihr bis ins Dekolleté fallen. Weiterlesen

Ist die „normale“ Familie zu normal?

  Von Wiltraud Beckenbach in der fh 2/2021 Durch den ehemaligen Sozialrichter Dr. Jürgen Borchert hörte ich schon in den 1990er Jahren von der so genannten Forsthoff’schen These. Danach verschwinde ein Thema immer mehr aus der allgemeinen Wahrnehmung, je weniger aufsehenerregend es ist. Diese Aussage lässt sich an folgendem Beispiel gut belegen: Derzeit gerät die „ganz Weiterlesen

Ist die Familie in Gefahr – ein Interview

  Interview zur Zukunft der Familie Unser Verband setzt sich schon seit über 40 Jahren für die finanzielle Anerkennung der elterlichen Kinderbetreuung ein, zumal die Kinderbetreuung heute allein schon über das Rentenrecht allen Erwerbstätigen zugutekommt, deren Renten ja heute von den erwachsen gewordenen Kinder bezahlt werden müssen, während die Kinder vor unserer Sozialgesetzgebung ausschließlich ihren Weiterlesen

Eltern klagen vor Gericht gegen Ungleichbehandlung

  Pressemeldung zum Tag der Familie am 15.5.2021:  Zitat aus einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 10.11.1998 (Rn 64): Nach Art.6 Abs.1 GG steht die Familie unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. Das Wächteramt des Staates (Art.6 Abs. 2 Satz 2 GG) berechtigt den Staat aber nicht, die Eltern zu einer bestimmten Art und Weiterlesen

Wahlprüfsteine des Bündnisses „Rettet die Familie“ zur Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt

  Die Linke und die FDP haben auf unsere Fragen nicht geantwortet. Nachträgliche Anmerkung: Die Linke hat verspätet geantwortet, siehe unten. 1. Familienpolitik und Grundgesetz (GG) Bereits im 5. Familienbericht (1994, Seite 21) wurde eine „strukturelle Rücksichtslosigkeit der gesellschaftlichen Verhältnisse gegenüber den Familien“ beschrieben. Das wurde besonders durch unser Rentenrecht begründet, das den wirtschaftlichen Gewinn Weiterlesen

Offener Brief an den Deutschen Frauenrat

aus der fh 1/2021 von Gertrud Martin  Sehr geehrte Frau Paul, mit diesem Schreiben beziehen wir uns auf die „Positionierung des Deutschen Frauenrats für Menschenrechte und Demokratie“ vom 09.11.2020, den Sie als Mitglied des Vorstands des Deutschen Frauenrats (DF) für diesen abgegeben haben. Diese Erklärung richtet sich gegen “rechtspopulistische und rechtsextremistische Kräfte, die unsere Demokratie Weiterlesen