Klage vor dem Sozialgericht Karlsruhe (Fh 2019/3)

Der Familienverband e.V. als Rechtsbeistand gefragt von Ute Steinheber Dürfen alleinerziehende Familienarbeiter zur Teilnahme an Maßnahmen für Langzeitarbeitslose verpflichtet werden? Eine alleinerziehende Mutter hat vor dem Sozialgericht Karlsruhe gegen Maßnahmen des Arbeitsamtes geklagt und gewonnen. Die Vorsitzende unseres Landesverbands Baden-Württemberg, Ute Steinheber, begleitete im März 2019 die Klägerin und wurde Weiterlesen

Wer nicht kämpft, hat schon verloren (Teil 2)

Ein Rückblick auf vier Jahrzehnte Verbandsarbeit von Wiltraud Beckenbach Wer unserem Verband vorwirft rückwärtsgewandt zu sein, hat sich nicht mit unseren Zielen auseinandergesetzt. Ich kann nur sagen: Wir waren unserer Zeit immer voraus! Wo es nach wie vor hapert, drückte der ehemalige Bundesverfassungsrichter Kirchhoff bei einer Tagung 2001 im Heinrich-Pesch-Haus Weiterlesen

Wer nicht kämpft, hat schon verloren (Teil 1)

Ein  Streifzug  durch  vier Jahrzehnte Verbandsarbeit von Gesa  Ebert „Der  schlimmste  weibliche  Fehler  ist  der  Mangel  an  Größenwahn.“  Diesen Satz der Schriftstellerin Irmtraud Morgner zitiert Ulla Hahn  in ihrem Roman „Spiel der Zeit“. Eine Hausfrauengewerkschaft zu gründen, das stufte im Herbst 1978  der Deutsche Gewerkschaftsbund wohl auch als Größenwahn ein. Weiterlesen

40 Jahre Verband Familienarbeit (Fh 2018/4)

von Johannes Resch Unser Verband besteht im Jahr 2019 seit 40 Jahren. Auf der politischen Ebene ist das eine lange Zeit. Die meisten auf ehrenamtlichem Engagement beruhenden Initiativen haben eine wesentlich kürzere Lebensdauer. Aber unser Verband beschäftigt sich mit einem fundamentalen Konstruktionsfehler unseres Sozialsystems, nämlich der fehlenden gesellschaftlichen Anerkennung der Weiterlesen

Die WerteUnion in der Wa(a)gschale (Fh 2018/3)

von Gertrud Martin Gemäß ihrem Internetauftritt ist die WerteUnion „der Zusammenschluss wertkonservativer und wirtschaftsliberaler Unionsmitglieder, der unter dem Eindruck der „Großen Koalition“ und dem einhergehenden Linkstrend entstanden ist“. Und weiter: „Wir wollen das konservative Profil der Unionsparteien schärfen und sie wieder zu Parteien machen, die klar für Sicherheit und Freiheit Weiterlesen

Wir schrieben an…

…die Mitglieder der von der neuen Bundesregierung eingesetzten Arbeitsgruppe Rentenreform. Unserem Schreiben beigelegt war unser Sonderdruck „Leistungsgerechtes Rentenkonzept statt Kollaps“. Sehr geehrte Mitglieder der neuen Rentenkommission, […] Als Verband Familienarbeit beschäftigen wir uns nun schon seit 40 Jahren mit unserem Rentenrecht, das sicher eine Schlüsselfunktion für die Stellung der Familie Weiterlesen

Vorschlag des Verbandes Familienarbeit e.V. für eine gesonderte Formulierung der Kinderrechte im Grundgesetz (GG)

Bitte sehen Sie sich auch im Internet die Erläuterung unserer Meinung zu dem Thema an: https://youtu.be/w2Ja_zoVw44 Es ist unbestritten, dass Kinder Grundrechte besitzen. Diese sind festgeschrieben in Art. 1 GG zum Schutz der Menschenrechte, der Kinder selbstverständlich einbezieht. Wesentlich ist aber die Frage, wer die Kinderrechte schützt. Im bestehenden GG Weiterlesen

Vizevorsitzende Sabine Mänken vertritt unseren Verband in Regensburg am 10.03.2018 beim Frauentag zur Care-Ökonomie

Das Evangelische Bildungswerk Regensburg e.V. bietet am 10. März 2018 zum Thema „Radikal Umdenken ! Frauentag zur Care-Ökonomie“ einen besonderen Frauentag an. Den Hauptvortrag wird Dr. theol. Ina Praetorius halten. Weiter gibt es eine Podiumsdiskussion von Expertinnen aus Diakonie, Volkswirtschaft, Verband Familienarbeit e.V., Soziologie und Politikwissenschaft sowie mehrere praxisorientierte Workshops. Weiterlesen

Das Bündnis Rettet die Familie e.V. schreibt an Bundestagsabgeordnete (Fh 2017/4)

Anlässlich der Jamaica-Koalitionsverhandlungen wandte sich das Bündnis „Rettet die Familie e.V.“, dem verschiedene familienpolitisch orientierte Verbände – darunter der Verband Familienabeit e.V. – sowie einige Einzelpersonen angehören, an verschiedene Abgeordnete des neuen Deutschen Bundestages. Kritisch gesehen wird die von fast allen Parteien befürwortete Aufnahme eigener Kinderrechte in die Verfassung. Sehr Weiterlesen