Schwesigs „Gender Care Gap“

Unter dem Begriff „Gender Care Gap“ wird in einem Gutachten für den 2. Gleichstellungsbericht behauptet, Frauen leisteten 52,4 % mehr unbezahlte Tätigkeit für andere als Männer. Familienministerin Schwesig kommentiert das so: „Wir haben vieles umgesetzt und angestoßen, damit Gleichberechtigung tatsächlich in der Lebenswirklichkeit der Menschen ankommt (…) Wir müssen dafür Weiterlesen

Vom Helfer nicht zum Opfer werden (Fh 2011/2)

Bericht zur Tagung im AZK Königswinter, 14.-16.03.2011 von Monika Bunte Zunächst möchte ich in meiner Überschrift den Helfer gern in die Helferin umwandeln, wenn ich in diesem Artikel von einer ausgezeichneten Tagung im Arbeitnehmerzentrum AZK in Kooperation mit dem DHB Netzwerk Haushalt (früher Deutscher Hausfrauenbund) berichte. Die Präsidentin des Netzwerks Weiterlesen

Der Streit um das Betreuungsgeld (Fh 2010/1)

Auch kirchliche Einrichtung hetzt gegen zu Hause erziehende Mütter von Gesa Ebert “Gluckengehalt” – “Aufzuchtprämie” – “Anti-Bildungsprämie” – “Schnapsgeld” – “Herdprämie”: so bezeichnen viele Politikerinnen, Journalisten, ja selbst Führungspersonen der Diakonie das sogenannte Betreuungsgeld. Die Große Koalition hat 2008 beschlossen, dass jedes einjährige Kind ab 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Tagesstätten-Platz hat. Das soll Weiterlesen

Was ich meinen Enkelkindern sagen möchte …

Brief einer Großmutter an ihr Enkelkind Autorin möchte nicht genannt werden Liebes Enkelkind, Sokrates sagte einst: “Sprich, damit ich dich sehe”. Deshalb lass mich dir von einer besonderen Frau und deren Arbeit erzählen und dir ihre Wichtigkeit bewusst machen. Sie hat Wunderbares in deinem Leben bereits geleistet, wenn du diese Weiterlesen

Was ist gerecht, Frau Bundeskanzlerin? (Fh 2009/3)

Über Banken, die Kanzlerin, Wachstum, das keines ist, und systemrelevante Kinder von Gesa Ebert Wollen die ernst genommen werden von uns? Frank-Walter Steinmeier, der SPD-Kandidat für das Kanzlerinnenamt, verkündet Anfang August, seine Partei wolle vier Millionen zusätzliche Erwerbsarbeitsplätze schaffen. Nichts dagegen – aber wenn das möglich ist, warum erst nach Weiterlesen

Entlässt die Emanzipation ihre Töchter? (Fh 2007/4)

von Dr. Antje Schrupp Entlässt die Emanzipation ihre Töchter? (1) Ja, das tut sie. Wir sehen das wohl alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die Emanzipation ist erwachsen geworden, sie heißt Bundeskanzlerin und Gender Mainstreaming, Generationenpolitik und Soft Skills. Und die Töchter? Das sieht das lachende Auge: Überall Weiterlesen

Nun haben wir sie! – Anerkennung und Wertschätzung der Familienarbeit im 7. Familienbericht (Fh 2007/2)

von Monika Bunte Einen Einblick in den 7. Familienbericht  gab es bereits in Familienarbeit heute 4/2006. Letzten Endes leitete die Bundesregierung aus diesem Bericht die politische Konsequenz ab, das Elterngeld ab 1.1.2007 einzuführen. Es wäre aber schade, wenn der Familienbericht nur unter dieser Perspektive gesehen würde; denn es stehen wirklich Weiterlesen