Entgelt der Kleinkindbetreuung in Höhe der Krippenkosten gerechtfertigt

Jenniffer Ehry-Gissel, Mutter von zwei kleinen Kindern und Vorstandsmitglied im Verband Familienarbeit, sagt zum Muttertag am 13. Mai: „Einmal im Jahr wird sie geehrt. Idealerweise darf die Mutter am sogenannten Muttertag, an ihrem Ehrentag, ausschlafen, Sie bekommt ein üppiges Frühstück ans Bett serviert, und ihre Familie hält Dankesreden und Lobpreisungen Weiterlesen

Ur-Bindung prägt die Persönlichkeit (Fh 2017/4)

Ein schriftliches Interview mit Dr. Hans-Joachim Maaz von Sarah Meyer Im Rahmen des „Bedürfnisorientiert Aufwachsen“ Online Kongresses (https://beduerfnisorientiert-aufwachsen.de) interviewten die Veranstalterinnen den Psychoanalytiker Prof. Dr. Hans-Joachim Maaz, Autor des Buches „Die narzisstische Gesellschaft – ein Psychogramm“, erschienen im Verlag C.H. Beck, ISBN 978-3406640414. Auszug aus dem Buch: Die narzisstische Gesellschaft Weiterlesen

Mütterlichkeit (Fh2017/3)

von Bettina Hellebrand Mütterlichkeit – ein Begriff, der für heutige Ohren etwas pathetisch klingt oder gar altertümlich. Aber das Phänomen ist überall anzutreffen und zuweilen trifft es uns mitten ins Herz, wie neulich, als ich das Foto einer Flüchtlingsmutter sah. Sie war von einer dieser goldenen Rettungsdecken umhüllt, das Kleinkind Weiterlesen

Interview mit Christa Meves (Fh 2016/4)

Liebe Frau Meves, Sie wurden 1925 geboren, schlossen Ihr Studium der Philosophie, Geographie, Pädagogik und Psychologie 1949 mit dem Staatsexamen ab und absolvierten 1960 eine Zusatzausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Sie sind Mutter von zwei Töchtern und haben mittlerweile sechs Enkel und drei Urenkel. Noch heute beraten Sie Eltern. Woher Weiterlesen

Schwesig degradiert Kinder zur Verfügungsmasse kurzfristiger Wünsche von Erwachsenen

Laut Pressemeldung des Bundesfamilienminsteriums vom 7. Januar* tritt ab sofort eine Änderung der Bundesförderrichtlinie zur “Unterstützung von Maßnahmen der assistierten Reproduktion” in Kraft. Um „zeitgemäß“ zu agieren, gewährt Frau Schwesig künftig auch Paaren, die, obwohl sie ohne Trauschein zusammenleben, unter “unerfülltem Kinderwunsch” leiden, einen Zuschuss zur Finanzierung einer künstlichen Befruchtung. Weiterlesen

Buchtipp: “Die verkaufte Mutter. 21 Erfahrungsberichte zur Freiheit der modernen Frau”

Dieses Buch empfehlen wir gerne weiter: Die verkaufte Mutter. 21 Erfahrungsberichte zur Freiheit der modernen Frau Herausgeberinnen: Sabine Mänken, Bettina Hellebrand, Gabriele Abel. 128 Seiten. Verlag: Quell Edition | ISBN 978-3-9815402-5-3 | 14,90 Euro     Es wurde von der Gruppe „Kulturtat – Familie“ initiiert, die sich folgendermaßen beschreibt: Wir Weiterlesen

Kritik an der Arbeit des Programmbeirats der ARD (Fh 2015/2)

Schreiben von Wiltraud Beckenbach Betreff: Arbeit des Programmbeirats Datum: 27. Juli 2015 Von: W. Beckenbach An: programmbeirat@daserste.de Sehr geehrte Damen und Herren, auch wenn ich Fragen oder Anmerkungen eigentlich an die Fernsehmacher senden soll, wende ich mich heute direkt an Sie. Als Beirat können und müssen Sie Stellung beziehen, ansonsten Weiterlesen

Frühe Wunde, später Schmerz (Fh 2015/2)

„Überwindung der Mutterrolle“ – und die Rollenerwartungen eines Kleinkindes von Hanne Kerstin Götze Rollenerwartungen und -muster, vor allem die überkommenen, muss man überwinden – Schlagworte wie dieses sind schon lange in der öffentlichen Diskussion zu finden. Überwinden heißt heute, gendergemäßes Dekonstruieren der Zweigeschlechtlichkeit von Mann und Frau sowie ihres geschlechterstereotypischen Weiterlesen

Blick über die Grenze / Frauenquote, Fairtrade und Familienarbeit (Fh 2015/1)

Blick über die Grenze von Thea Philipp-Schöllermann An Bänz Friedli, Kolumnist des Migros-Magazins, der als bekanntester Schweizer Hausmann seit neun Jahren über die Leiden und Freuden des Familienarbeitsalltags schreibt, wird im Mai 2015 der „Salzburger Stier“, die wichtigste Auszeichnung für Kleinkunst im deutschsprachigen Raum, verliehen. Auf die Frage, ob der Weiterlesen

Gedanken zum unbefristeten „Mammut-Streik“ in Kitas, Horten und anderen Einrichtungen (Fh 2015/1)

von Ulrike Brandhorst, Gertrud Martin und Gudrun Nack Seit 8. Mai wird bundesweit gestreikt. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die rund 240.000 Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst eine höhere Eingruppierung, die zu Einkommensverbesserungen von durchschnittlich zehn Prozent führen würde. In einer Urabstimmung haben die Mitglieder den unbefristeten Streik beschlossen. Weiterlesen