Info-Hotline zu Mutter-Kind-Kuren

Kostenlose Infohotline bietet konkrete Hilfe an

Der drastische Rückgang der von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlten Mutter-Kind-Kuren hat sich im vergangenen Jahr weiter fortgesetzt, wie die Deutsche Presseagentur berichtete. Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) drohte nun den gesetzlichen Kassen, sie notfalls per Gesetz zur stärkeren Finanzierung der Kuren zu zwingen. Der Verband der Angestellten-Krankenkassen (VdAK) wies dies prompt zurück. Die Krankenkassen begründen den Rückgang bei den Mutter-Kind-Kuren mit dem Eigenanteil von 10 Euro pro Tag. Ursächlich sei hierfür die Politik und nicht die Kassen verantwortlich.

Zwischen allen Fronten befinden sich dringend kurbedürftige Mütter und ihre Kinder. Aufgrund der großen Unsicherheit hat der Paritätische Wohlfahrtsverband ein kostenloses Infotelefon eingerichtet.

Unter 0800 / 2 23 23 73 können sich interessierte Frauen und Männer (schließlich gibt es auch Vater-Kind-Kuren) kostenlos rund um die Uhr über Mutter- und Vater-Kind-Kuren informieren.

Antragsunterlagen werden auf Wunsch kostenlos zugeschickt. Auch die eigens zum Thema Mutter-Kind-Kuren eingerichtete Website www.kur.org bietet umfangreiche Informationen und sogar eine Online-Reservierung mit automatischer Antragstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere sie.